Italienische Sprache

Besondere Suffixe



Suffixe (auch Nachsilben genannt) dienen da­zu, neue Wörter von der Wurzel abzuleiten. Mit den Endungen werden die verschiedenen gram­ma­ti­schen Formen der Wörter gebildet (Adjek­ti­vie­rungs­suf­fixe, Diminutivsuffixe, No­mi­na­li­sie­rungs­suf­fixe etc.), aber auch neue Bedeutungen erschaffen. An dieser Stelle wird nur eine Auswahl von Suffixen aufgelistet, die typisch für die italienische Sprache sind.
Diminutiva, Augmentativa, Kose- und Abwertungsformen wurden bereits an anderer Stelle beschrieben.

Die Wortendung -ata ist besonders interessant, weil es dafür kaum Ent­spre­chung in der deutschen Sprache gibt. Sie leitet sich von der weib­li­chen Form des Partizip Perfekt der Verben in -are (amare, mangiare, andare etc.) ab. Dieser Suffix macht aus einem Verb die Handlung desselben (also aus einem Verb ein Substantiv).
camminarecamminata gehendas Gehen, der Spaziergang, die Wanderung
nevicarenevicata schneiendas Schneien, der Schneefall
entrareentrata hineinkommender Ein­gang, der Zutritt; aber auch das Ein­kom­men, der Er­trag
camminarecamminata gehendas Gehen, der Spaziergang, die Wanderung
telefonaretelefonata telefonieren der Anruf, das Tele­fon­ge­spräch
fermarefermata anhalten, stoppendas An­halten, die Rast, die Hal­te­stelle
mangiaremangiata essen → das große Es→sen, die Schlemmerei
Ähnlich wirken auch die Wortendungen -ita und -uta bei der Sub­stan­ti­vierung der Verben in -ire und -ere.
sedereseduta sitzenSitzung
dormiredormita schlafendas Schlafen/ Ausschlafen
caderecaduta fallender Fall
Der Adjektiv „bello“ (schön) wirkt hier (men­gen­mä­ßig) verstärkend: Farsi una bella mangiata = sich den Bauch vollschlagen; fare una bella dor­mita = richtig gut ausschlafen.

Italienisch ganz leicht noch mehr Rätselspaß: Neue kunterbunte Sprachrätsel für zwischendurch Du Jane, ich Goethe Ho capito! - Typische Italienisch-Fehler sicher vermeiden: Niveau A2 - B2
Italienisch ganz leicht noch mehr Rätselspaß: Neue kun­ter­bun­te Sprach­rät­sel
für zwi­schen­durch
Du Jane, ich Goe­the: Eine Ge­schich­te der Sprache
Ho capito! - Ty­pi­sche Ita­lie­nisch-Feh­ler sicher ver­mei­den: Ni­veau A2 - B2

Die Wortendung -ata (und nur die) wird aber auch bei Substantiven an­ge­wen­det. In diesem Fall dient sie unter anderem zur Bezeichnung einer zeit­lichen Ausdehnung.
annoannata JahrJahrgang
giornogiornata Tagder Tag (in seinem Verlauf)
mattinamattinata Vormittagder Vormittag (in seinem Ver­lauf)
Die Wortendung -ata kann auch die Menge de­fi­nie­ren, die ein Objekt be­inhaltet.
cucchiaiocucchiaiata Löffelein Esslöffel voll
manomanata HandHandvoll aber auch „Schlag mit der Hand"
In Anlehnung an das Wort „mangiata“ wurde auch das Wort „spaghettata“ erfunden → Das Spa­ghet­ti­essen. Und aus „mucchio“ (Haufen) entstand „ammucchiata“ (Anhäufung, Gruppensex).
Die Wortendung -ata kann darüber hinaus auch den Schlag mit einem Ge­gen­stand oder den Schuss mit einer Waffe bezeichnen.
bastonebastonata StockStockhieb
pugnalepugnalata DolchDolchstoß
ombrelloombrellata RegenschirmHieb mit dem Regenschirm
fucilefucilata GewehrGewehrschuss
Die Wortendung -ata kann auch eine negative Be­wer­tung ausdrücken.
buffonebuffonata Narr, PossenreißerNarrenstreich, Blödsinn, Albernheit
cretinocretinata DummkopfBlödsinn, Torheit
porcoporcata SchweinSchweinerei
Ebenso kann -ata kann auch ein Kollektiv be­zeich­nen.
cucciolocucciolata Tierjungeder Wurf
fiaccolafiaccolata FackelFackelzug
scalascalinata Leiter, StiegeTreppe

Carrellata sull'Italia Italien in kleinen Geschichten Delitti di mare: Schmunzelkrimis zum Üben und Auffrischen - Italienisch A1 Profumo d'Italia Ein Hauch Italien: Kleine Geschichten aus dem italienischen Alltag (dtv zweisprachig)
Carrellata sull'Ita­lia Ita­lien in klei­nen Ge­schichten Delitti di mare: Schmunzel-
krimis zum Üben und Auf­frischen - Italienisch A1
Profumo d'Italia Ein Hauch Ita­lien: Kleine Ge­schich­ten aus dem ita­lie­nischen Alltag

Die Wortendung -fero bedeutet „der, der bringt“.
fiammafiammifero FlammeZündholz (→ Feuerbringer)
pestepestifero Pestpestübertragend, unausstehlich
frigorifero Kühlschrank (vom la­tei­nischen frigidum“ = kalt)

Die Wortendung -ino dient nicht nur dem Diminutiv, sondern auch dem Aus­üben einer Funktion.
postapostino PostBriefträger
colarecolino abgießenSieb

Die Suffixe -ano, -asco, -ese und -ota sind Endungen für Einwohner von Städten. Ländern und Orten.
cipriota Einwohner von Zypern
romano Römer
napoletano Neapolitaner
bergamasco Bewohner von Bergamo
milanese Mailänder
   
 
Troubleshooter Italienisch: Typische Fehler vermeiden
Troubleshooter Italienisch: Typische Fehler vermeiden
 
 
Willkommen im Süden (/)
 
Fettnäpfchenführer Italien
Fettnäpfchen­führer Italien
 
 
Italienisch ganz leicht
Italienisch ganz leicht