Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
     
 
Italienische Presse Hotels & Unterkünfte   Ferienhäuser & -wohnungen   Verkehrsbestimmungen  
  Ital. Mode & Outlets    Italienische Redewendungen Kulinarisches Wörterbuch Reisehinweise  
 
        
 
 
 
Ein ganz persönlicher Blick auf Österreich
 
 
ITALIEN-NEWS
Schwere Unwetter in Nord- und Mittelitalien
16. November 2014 – Starke Regenfälle setzten halb Italien un­ter Wasser. Zwei Personen kamen in Cerro di Laveno (Lombar­dei) unter den Trümmern ihres Hauses ums Leben, das von ei­nem Erdrusch erfasst wurde. Besonders dramatisch ist die Lage in Ligurien, wo ein Ver­miss­ter gemeldet wurde. Der Mann wurde in der Nähe von Genua in sei­nem Auto von den Wassermassen mitgerissen. Genua wurde, wie bereits vor einigen Wochen ge­schehen, von den starken Regenfällen besonders betrof­fen. Ge­nuas Bürgermeister Marco Doria rief die Menschen dazu auf, zu Hause zu bleiben. Seit den schweren Unwettern Mitte Oktober sind in Italien mindestens sieben Men­schen gestorben.
 
Möchten Sie neue, faszinierende Urlaubsorte in Italien ent­deck­en? Auf diesen Seiten finden Sie dazu einige nützliche Empfehlungen.
Er ist der Trendwein in Italien: der Fragolino (kleine Erd­bee­re), ein köstlicher, lieblicher Perlwein mit fruchtigem Erd­beer­aroma.
Das leicht bitter schmeckende Getränk Chinotto war lange Zeit in Italien in Ver­ges­sen­heit geraten. Heute kommt es all­mäh­lich wieder in Mode.
Anglizismen setzen sich auch in der italienischen Sprache im­mer mehr durch, sehr zur Verzweiflung der Hüter der Sprache.