Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 
Das Dolce-Vita-Missverständnis


La dolce vita (zu Deutsch: Das süße Leben) war zunächst der zum Kult­film gewor­de­ner Film La dolce vita von Federico Fellini aus dem Jahr 1960. Darin ging es um das sinn­ent­leerte Treiben der gelangweilten High Society im Rom der 1950er Jahre. Welt­be­rühmt wurde die Szene mit Anita Ekberg im Trevi-Brun­nen.
Eines der Ereignisse, die Federico Fellini zu seinem Film inspirierten, war der Striptease der türkischen Tänzerin Aiche Nana am 5. November 1958 in einem Restaurant in Trastevere, dem Rugantino, in dem zahlreiche Pro­mi­nen­te und der römische Adel den Geburtstag der Gräfin Olghina Ro­bi­lant feierte. Das war damals ein Skandal. Die Darbietung wurde wegen sit­ten­widrigen Ver­hal­tens durch die Polizei abgebrochen. Die Tänzerin wurde zu zwei Monaten auf Bewährung für Exhibitionismus verurteilt, obwohl es eine rein private Feier ge­wesen war. Diese Episode wird von vielen als der Anfang der Saison der „dolce vita“ betrachtet.

Der Titel des Films von Federico Fellini wird gerne dazu benutzt, um die an­geb­liche Neigung der Italiener zum Müßiggang zu beschreiben. Von Ita­lien­freun­den wird der Begriff „Dolce Vita“ hingegen positiv aufgefasst, um die italienische Einstellung zum Leben zu definieren, um ein Lebensgefühl zu be­schreiben, das von einer ge­wissen Lässigkeit und Lockerheit geprägt ist, die Stress und Hektik zweit­rang­ig werden lassen. Mit Dolce Vita wird in­zwi­schen im deutschsprachigen Raum fast ausschließlich der typische italienische Le­bens­stil definiert, bei dem das Genießen und die schönen Momente (ver­meint­lich) im Vor­dergrund stehen.

Um es vorwegzunehmen: Diese Bedeutung von ansteckender Le­bens­freu­de und von positivem, typisch italienischem Lebensgefühl hat die Redewendung in Ita­lien nicht. Der Begriff weist vielleicht in der kol­lek­tiven Fantasie der Deut­schen auf ein sorgenfreies Leben hin, das dem Ver­gnü­gen und dem Spaß ge­wid­met ist. Es handelt sich aber aus­schließ­lich um eine deutsche bzw. nicht ita­lie­ni­sche Um­deu­tung/ Projektion.
Der Begriff hat in Italien im Wesentlichen die sarkastische Bedeutung bei­behalten, die der große italienische Regisseur ihm gegeben hat. Er steht für das dekadente, sinnentleerte Leben der wohlhabenden Gesellschaft, die ver­sucht zu vergessen, indem sie sich der Rauschhaftigkeit des Lebens hin­gibt und ihren Verpflichtungen entzieht. Mit „Dolce vita“ wird in Italien auch die Zeit zwischen den späten 1950er und frühen 1960er Jahren bezeichnet, mit be­son­de­rem Bezug zur Stadt Rom.

Der Begriff "Dolce Vita" hat sich im deutschen Sprachraum immer mehr ver­selbstständigt und wird inflationär bei allen möglichen Gelegenheiten ver­wen­det, selbst wenn es mit Italien und mit der italienischen Lebensart ab­so­lut nichts zu tun hat. So gibt es in Deutschland zahlreiche Hotels, die diesen Na­men füh­ren, Hunderte Dolce-Vita-Res­tau­rants, in München ein Beautystudio Dolce Vita, ein Dolce-Vita-Tabledance Etablissement und eine Dolce Vita Pri­vate Senioren­be­treu­ung; in Freising gibt es eine Dolce Vita Showband, in Köln ein DV-Kos­me­tik­stu­dio, in Mühlheim ein DV Jazzklub. Man findet bei­spiels­wei­se – man braucht nur etwas zu googeln – ein Dolce-Vita-Reiseklub, eine Dolce Vita Papierunion, eine Herzstiftung Dolce Vita und eine Dolce Vita Hunde­schu­le! Bei der To­ma­ten­sup­pe Dolce Vita können Sie übrigens mit 100%iger Si­cherheit davon ausgehen, dass es sich um kein italienisches Produkt handelt.

Dolcevita“ (zusammengeschrieben) hat übrigens in Italien auch eine wei­tere Bedeutung erhalten. Es steht für einen Rollkragenpullover, den Pullover näm­lich, der in Fellinis Film vom Hauptdarsteller getragen wurde.
 

La dolce vita

La dolce vita (/)
von Federico Fellini
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen ...)

Dolce vita für Fortgeschrittene: Roman
Dolce vita für Fortgeschrittene
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Das Dolce Vita-Prinzip - Taschenbuchausgabe: Die Leichtigkeit der italienischen Lebenskunst
Das Dolce-Vita-Prinzip.
Die Leichtigkeit der
italienischen Lebenskunst

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

La Dolce Vita - Italienische Lebensart 2019
La Dolce Vita
Italienische Lebensart 2019

(Aufs Bild klicken, um den
Kalender 2019 zu bestellen ...)