Landschaften/ Orte

Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga
 


Die Abruzzen (It.: Abruzzo/ Abruzzi) liegen in Mittelitalien und erstrecken sich vom Herzen des Apennins bis an die Adria, mit einer vorwiegend gebirgigen und naturbelassenen Landschaft. Im Hochgebirge mit seinen urwüchsigen Gipfeln und Felswänden befinden sich Ferienorte und Win­ter­sport­gebiete wie Pescasseroli, Rivisondoli und Roccaraso.
Rund ein Drittel der Fläche der Abruzzen steht unter Naturschutz. Von allen ita­lie­ni­schen Regionen haben die Abruzzen den größten Anteil an Na­tur­schutz­ge­bieten, darunter das älteste des Apennin, den Parco Nazionale d'Ab­ruz­zo im Süden.
Im Norden und um die Hauptstadt L'Aquila er­streckt sich der sehr große Gran-Sasso-Na­tio­nal­park, etwas weiter im Süden liegt der Maiella-Na­tionalpark, und im Westen mit viel unberührter Natur der Regionalpark Sirente-Velino.
Booking.com

Der Nationalpark Gran Sasso und Monti de la Laga in den italieni­schen Abruzzen wurde 1991 eingerichtet. Er erstreckt sich über eine Fläche von ins­ge­samt 141.341 Hektar meist ber­gi­gen Gebiets. Mit dem Corno Grande liegt der höchste Gipfel des Apennins innerhalb des Parks.
Der Gran Sasso, auf Deutsch "Großer Stein", ist ein Gebirgsmassiv im Grenz­ge­biet der Provinzen Teramo, Pescara und L'Aquila). Es ist das höchste Gebirge der Apenninen. Der höchste Gipfel des Gran Sasso ist der Corno Gran­de mit einer Höhe von 2.912 m. An seiner Nordseite befindet sich der südlichste Gletscher Eu­ropas, der Ghiacciaio del Calderone (Calderone-Gletscher).

Compact Sprachführer Italienisch für die Reise KOMPASS Wanderkarte Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga
Compact Sprachführer Italienisch für die Reise KOMPASS Wan­der­kar­te Par­co Na­zio­na­le del Gran Sas­so/ Mon­ti del­la Laga Abruzzen Reiseführer Michael Müller Verlag

 
Krokusblüte am Campo Imperatore
Sommer am Campo Imperatore (Lizenz)
Abruzzen: 24 Wanderungen Abruzzen (Outdoor Regional)
Abruzzen: 24 Wanderungen
Die Abruzzen gelten als „das grüne Herz Italiens“ und sind von April bis Oktober ein wahres Traumziel für einen Aktivurlaub. Wie bereits er­wähnt, besteht ein Drittel der Region aus Na­tio­nal­parks. Diese sind durch­zogen von Wanderwegen mit traum­haften Panoramen auf die grünen Berge rundherum. In der Region sind seltene Tierarten wie Steinadler, Wölfe, Braunbären und Gämsen heimisch. Der Gran Sasso ist tou­ris­tisch gut erschlossen und be­son­ders für Berg­tou­ren, aber auch für Win­ter­sport ein be­lieb­tes Frem­den­ver­kehrs­ziel. Der Groß­teil des Berg­mas­sivs ist Teil des Gran-Sasso-Nationalparks.
Monte Brancastello - Bergtour
Im Nationalpark kann auf Hunderten markierten Wanderwegen gewandert werden, die auch groß angelegte Routen umfassen, darunter den Reit­weg von Gran Sasso und den Wanderweg Italia. Außerdem sind auch Panorama-Wan­de­run­gen, am Fuße der Bergkette liegende Spa­zier­gän­ge zwischen mittelalterlichen Dörfern und Olivenhainen, sowie zahlreiche Themenrouten möglich, die zu Einsiedeleien, Wassermühlen, Wasserfällen, Quellen, Schlössern und Nekropolen führen.
Der Gran Sasso im Winter

Gran Sasso ist auch ein Stichwort für ein spek­takuläres Unternehmen der Deut­schen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs. Nach der alliierten Landung in Sizilien machte der Große Faschistische Rat Mussolini für sämtliche Fehlschläge während des Zweiten Weltkriegs ver­antwortlich, worauf dieser auf Befehl des Königs Viktor Emanuel III. am 25. Juli 1943 verhaftet und im Hotel Campo Imperatore auf dem damals unzugänglichen Campo-Imperatore-Plateau im Gebirgszug Gran Sasso interniert wurde.
Hotel Gran Sasso (Lizenz).
Nach Jahren des Verfalls wird das Hotel wieder instandgesetzt
und zu einem Wellness-Sterne-Hotel ausgebaut.
Mussolinis Be­frei­ung von Gran Sasso [DVD]
Am 12. September 1943 landeten auf dem Gran Sasso zehn Las­ten­seg­ler mit 90 deutschen Fall­schirm­jä­gern. Zehn Minuten später trat Mus­solini aus dem Hotel und wurde mit einem der Flug­zeu­ge ausgeflogen. Über Wien wur­de er nach Deutsch­land ge­bracht, wo er auf der Wolfs­schan­ze mit Hit­ler zu­sam­men­traf. In seinen Ende der 1940er-Jahre ver­öf­fent­lich­ten Me­moi­ren "Ge­heim­kom­mando Skor­zeny" ins­ze­nier­te sich der ös­ter­rei­chische SS-Haupt­sturm­füh­rer Otto Skor­zeny als Held und Be­freier. In der Tat ge­bührt die Ehre den Fall­schirm­jä­gern und de­ren Offizieren.

 
 
KOMPASS Wanderkarte Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga
KOMPASS Wan­der­kar­te Par­co Na­zio­na­le del Gran Sas­so/ Mon­ti del­la Laga
Sprachführer Italienisch für die Reise. Compact SilverLine. Die wichtigsten Wörter & Sätze für unterwegs. Mit Zeige-Wörterbuch
Sprachführer Italie­nisch für die Rei­se. Die wich­tigs­ten Wörter & Sätze für unterwegs.