Landschaften/ Orte

Der Gardasee
 


Nur wenige Fahrstunden von München ent­fernt, lädt der Gardasee zum Ver­weilen ein. Umrandet von mehreren Zwei­tau­sen­dern, erblühen Oli­ven­hai­ne dank des mediterranen Klimas in vollster Pracht. Kleine Ortschaften reihen sich wie an einer Perlenkette an­ei­nan­der, um mit ihrem ei­ge­nen Charme zu locken.
Von traumhaft schönen Stränden über lange Uferpromenaden bis hin zu be­lebten Zentren. Ein Reiseziel wie der Gardasee ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.
Eine Urlaubsregion im Schatten des Monte Baldo Wer den Aufenthalt am Gar­dasee mit einem Aktivurlaub verbinden möchte, kommt am Nordufer in Städtchen wie Torbole, Nago, Arco oder Riva del Garda auf seine Kosten. Hier sind all die Weltenbummler richtig, die ihre Urlaubszeit mit Mountainbiking, Free­clim­bing, Surfen oder ausgedehnten Wan­der­aus­flü­gen verbringen möch­ten. Be­son­ders großer Beliebtheit erfreut sich der im Hin­ter­land des Ostufers gele­ge­ne Monte Baldo. Von die­ser ma­le­ri­schen Na­tur­land­schaft füh­len sich Wanderer und Kletterer magisch angezogen.
Blick auf den Gardasee vom Monte Baldo
Flache Badestrände am Südufer
Die flachen Südufer in Städtchen wie Pes­chie­ra oder Sirmione sind perfekt auf die Be­dürf­nis­se von Familien zugeschnitten. Während sich gestresste El­tern auf Lie­ge­stüh­len unter der strahlenden Sonne Italiens erholen, kön­nen die Kleinsten nach Belieben im Gardasee planschen. Ein beliebtes Aus­flugs­ziel am Gardasee ist außerdem Gardaland. Der be­kann­teste Freizeitpark Italiens lockt auf ei­ner rund 500.000 Qua­drat­me­ter großen Fläche mit einer tollen Mischung aus man­nig­fal­ti­gen Attraktionen, span­nungs­ge­la­de­nen Shows und fas­zi­nie­ren­den Fantasiewelten.
Ruhe pur am Ledrosee
Wer die romantische ruhige Seite des Gar­da­sees kennenlernen möchte, darf sich eine Stippvisite am Ledrosee nicht ent­ge­hen las­sen. Nur rund 15 Fahr­mi­nuten vom Städt­chen Riva del Garda entfernt, be­zirzt dieser glas­klare Ge­birgs­see mit einem gelungenen Mix aus 100 Pro­zent Ruhe und her­vor­ra­gen­den Lie­ge­mög­lich­keiten. Von diesem Ba­de­pa­ra­dies ist der Monte Baldo nicht weit entfernt. Und den besten Blick auf den etwa 30 Ki­lo­me­ter langen Bergrücken dieser Erhebung verspricht der in Riva del Garda gelegene Altstadtturm.
Der Ledrosee (Andrea Marchisio / Lizenz)
Reges Treiben am Ostufer
Das Ostufer hat neben dem Monte Baldo eine Vielzahl lieblicher beschaulicher Ortschaften zu bieten. Ob Garda, Bardolino, Malcesino oder Torri del Benaco – in jedem dieser Ur­laubs­ziele herrscht reges Treiben. Die meis­ten dieser Or­te sind an kleinen Häfen ge­le­gen, auf deren nahegelege­nen Pro­me­naden es sich zu flanieren lohnt. Wer in diesen Städtchen die „Dolce Vita“ in vollen Zü­gen genießen möchte, sollte es sich nicht ent­ge­hen lassen, sich in den Ha­fen­ge­bie­ten ein köstliches Glas Wein oder eine knusprige Pizza schmecken zu lassen. Allerdings sind die Preise für Pizza, Pasta & Co. in direkter Nähe zum Gardasee etwas teuer. Sparfüchse sollten deshalb in einer der un­zäh­li­gen ver­win­kelten Gassen nach einem kleinen Restaurant Ausschau halten.
Unvergessliche Stunden am Westufer des Gardasees
Am Westufer des Gardasees sind alle älteren Sonnenanbeter goldrichtig, die die ver­träum­te Seite des Gardasees mit ma­lerischen Alt­städten oder im­po­san­ten Steilhängen ken­nen­ler­nen möchten. Städtchen wie Limone oder Salò sind geradezu dafür prädestiniert, um romantische Son­nen­un­ter­gän­ge zu ge­nie­ßen und fernab jeglichen All­tags­stres­ses zur Ruhe zu kom­men. Das Westufer verbreitet eine beruhigende ent­spannte Atmosphäre – die perfekte Zutat für einen erholsamen Urlaub.
Limone
Malcesine und Lazise: Zwei Urlaubsorte im Porträt
Dem beliebten Touristenmagneten Malcesine ist es gelungen, sich trotz der großen Be­liebt­heit seinen ursprünglichen Charme zu be­wah­ren. Das Zu­sam­men­spiel aus engen Gassen und idyllischen Landschaften ist atem­be­rau­bend schön. Doch das größte Highlight ist ganz gewiss die unmittelbar am Ufer des Gar­dasees gelegene und auf einem Fels­vor­sprung thro­nen­de Fes­tung Castello Scaligero. Mit einer Seilbahn haben Besucher Malcesines die Möglichkeit, direkt bis zum Gipfel des Monte Baldo zu fahren und aus himmlischer Höhe einen fantastischen Blick auf die Bergketten und den Gardasee zu erleben. Ein weiterer Juwel unter den schönsten Reisezielen am Gardasee ist die kleine Stadt Lazise.
Malcesine
Dieses Urlaubsparadies verbindet malerisch schöne Flaniermeilen und kleine Lokale mit­ei­nander. Ein Restaurant reiht sich auf dieser Flaniermeile ans nächste. Doch genauso reiz­voll sind kleine Etablissements, die hung­rige Gäs­te in den verträum­ten In­nen­hö­fen will­kom­men heißen. Danach lädt die bil­der­buch­schöne Altstadt zum Spaziergang ein.
Ein Shoppingausflug nach Affi
Zahlreiche Urlauber lassen sich auf einer Rei­se zum Gardasee nicht die Chan­ce ent­ge­hen, das Angenehme mit dem Nütz­li­chen zu ver­binden. Die Ur­laubs­re­gion begeistert mit einer riesigen Bandbreite bunter Märkte und Ein­kaufs­zen­tren, die Her­zen von Schnäpp­chen­jä­gern hö­her schlagen lassen. Ein Ein­kaufs­pa­ra­dies ist das kleine Städtchen Affi. In dieser Ortschaft befindet sich beispielsweise das Grand'Affi Shopping Center, das Herzen von Shop­ping­en­thu­sias­ten höher schlagen lässt. Von Parfümerien über Be­klei­dungs­ge­schäfte bis hin zu Sou­ve­nir­shops – hier ist das Ein­kaufs­ver­gnü­gen an sieben Tagen in der Woche vorprogrammiert.
Ein Besuch auf der Schauderterrasse
Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist die Schauderterrasse. Doch diese in Pieve di Tre­mosine gelegene Aussichtsterrasse ist weit mehr als ein skur­riles Schauermärchen. Wer die zu einem Hotel gehörige Aus­sichts­platt­form nach einer Fahrt durch tiefe Schluch­ten und gi­gan­tische Felswände erreicht hat, darf sich auf eines der schönsten Fotomotive am gesamten Gardasee freuen. Schließlich ragt diese Aussichtsterrasse sogar mehrere Meter über den Rand. Darüber hinaus ist der Gar­da­see für seine Well­ness­ther­men bekannt.
Rund um den Gardasee gruppieren sich meh­rere öffentliche Thermalbä­der, die wohl­tu­en­de Anwendungen inmitten duftender Heilquellen und Grünflächen versprechen. In Colà di Lazise ist sogar ein Ther­men­park zu Hause, dessen aus der Thermalquelle gewonnenes Wasser eine ent­zün­dungs­hem­men­de und schmerz­lin­dernde Wirkung verspricht. Zudem hat sich Sirmione als Zentrum für Well­ness­an­hän­ger bewährt. Ob für einen Badeurlaub, den Well­ness­auf­ent­halt oder eine Aktivreise. Der Gardasee begeistert all seine Besucher.
 
 
Osterie d'Italia 2019/20: über 1.700 Adressen, ausgewählt und empfohlen von SLOW FOOD
Osterie d'Italia 2019/20: Über 1.700 Adres­sen, aus­ge­wählt und emp­foh­len von SLOW FOOD
Sprachführer Italienisch für die Reise. Compact SilverLine. Die wichtigsten Wörter & Sätze für unterwegs. Mit Zeige-Wörterbuch
Sprachführer Italie­nisch für die Rei­se. Die wich­tigs­ten Wörter & Sätze für unterwegs.