Essen und genießen

Pomodori ripieni (Gefüllte Tomaten)



Das Ursprungsgebiet der To­maten (Solanum lyco­persicum L.) ist Mittel- oder Süd­ame­rikaTomaten. Erstmals wur­den sie 1498 von Chris­toph Ko­lum­bus nach Spa­nien und Por­tu­gal ge­bracht. Vor dem Ers­ten Welt­krieg, als die To­ma­ten in Deutsch­land noch aus­schließ­lich als Zier­pflan­zen an­ge­se­hen wur­den, wa­ren sie in Ita­lien schon lan­ge im An­bau (seit dem An­fang des 19. Jahr­hun­derts). Erst ab 1925 begann in Deutsch­land ein regelrechter Sie­ges­zug der Tomaten, der fast mit jenem der Kartoffeln verglichen werden kann.

Pomodori ripieni (1)
(Gefüllte Tomaten / kalt)
Zutaten
6 feste, mittelgroße Tomaten
Brotkrümel von 2 Semmeln
3 EL Essig
Ein paar Blätter Basilikum
Etwas gehackte Petersilie
2 Sardellen
30 g Kapern
3 EL Öl (extra vergine)
Majonnaise
6 Schwarze Oliven
Salz
Zubereitung
Von den gewaschenen Tomaten einen Deckel ab­schnei­den und diese mit einem Teelöffel aushöhlen. Die Brot­krü­mel in Es­sig aufweichen. Aus­drücken, mit dem Basilikum, der Petersilie, den Sardellen mischen und mit dem Purierstab zerkleinern. Öl hinzufügen und gut mischen. Mit der Mischung die ausgehölten Tomaten füllen. Mit Mayonnaise und den Oliven garnieren.

Pomodori ripieni (2)
(Gefüllte Tomaten / kalt)
Zutaten für 4 Personen

4 feste, große Fleischtomaten
150 g Thunfisch in Öl
150g Cucunci (Kapern mit Stiel in Weinessig)
1 EI, 1 Eigelb
1/2 Zitrone
Ein paar Blätter Basilikum
Etwas Feldsalat
EIn paar Cocktailtomaten
4 Friselle (bzw. knusprig geröstete Weißbrotscheiben)
Olivenöl (extra vergine)
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Von den gewaschenen Tomaten einen Deckel ab­schnei­den und diese mit einem Tee­löf­fel aus­höh­len. Mit der hohlen Seite nach unten auf ein Kü­chen­pa­pier legen, damit sie abtropfen können. Die Mayon­nai­se mit dem Ei und dem Eigelb in einem Mixer (auf niedrigster Geschwindigkeitsstufe) unter Zuführung des Olivenöls zubereiten und mit Zitronensaft, Salt und Pfeffer abschmecken.
Die Brotkrümel in Essig aufweichen. Ausdrücken, mit dem Basilikum, der Petersilie, den Sardellen mischen und mit dem Purierstab zerkleinern. Öl hinzufügen und gut mischen. Mit der Mischung die ausgehölten Tomaten füllen. Mit Mayonnaise und den Oliven garnieren.

Gefüllte Tomaten ( / Selbsterklärendes Video)
Dieses Rezept ist ein ideales Sommergericht, das man auch im Voraus zu­be­reiten kann! Ein Glas Wein dazu, ein Stück Parmesan, eine Scheibe pane tos­cano und fertig ist das Abend­essen
Man kann die Mischung Mayonnaise-Thunfisch auch noch mit ein paar fein­ge­hackten Kapern und einem hartgekochten und feingehackten Ein ergänzen.

Pomodori ripieni con pangrattato
(G. T. mit Semmelbröseln)
Zutaten (2 Portionen)
4 Tomaten,
1 Zucchino,
2 EL Butter
Salz, Pfeffer
2 TL gehackten Basilikum
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 EL Semmelbröseln
Zubereitung
Von den gewaschenen Tomaten einen Deckel ab­schnei­den und diese mit ei­nem Tee­löf­fel aus­höhlen. Den Zucchino waschen, in kleine Würfel schnei­den und in eine Pfanne mit Butter und der Hälfte des Basilikum dünsten. Die Sem­melbröseln mit dem Knoblauch und dem restlichen Basilikum und den Zucchi­ni mischen. Salzen und pfeffern. Butterflocken darüber tun und im 200° hei­ßem Ofen 10 Minuten backen.

Trattoria-Küche
Italien, Küche und Kultur
Trattoria-Küche

ITALIEN
Küche und Kultur

Der Silberlöffel:
vollständige Neuausgabe

Pomodori ripieni col riso
(G. T. mit Reis und Brokkoli)
Zutaten

Tomaten
Gekochter Reis
Gekochte Brokkoli
Quartirolo (bzw. Frischkäse)
Kapern, Anchovies
Pinienkerne, Salz, Pfeffer, eine prise Paprika

Zubereitung
Wie gewohnt wird von den gewaschenen Tomaten ein Deckel abgeschnitten und diese mit einem Tee­löffel ausgehöhlt. Danach werden sie mit der hohlen Seite nach unten auf ein Küchenpapier gelegt, damit sie abtropfen.

Für die Fülle werden die Sardellen und die Brokkoli kleingehackt und mit den übrigen zutaten vermengt. Vorsicht beim Salzen, da die Sardellen bereits ge­sal­zen sind. Im auf 180° C vorgeheizten Ofen werden die Tomaten etwa 10 Minuten überbacken.


Pomodori ripieni di peperone
(mit Paprikaschoten g. T.)
Zutaten (4 Personen)
4 große Tomaten
1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
1 Zwiebel
Knoblauch
Petersilie
1 Mozzarella,
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Zubereitung
Die Tomaten waschen, halbieren und aushöhlen. Die Hälften salzen und mit der Öffnung nach unten eine halbe Stunde austropfen lassen. Danach trocken tupfen. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten in kleine Stücke schneiden. Die Zwie­bel in dünne Scheiben schneiden, die Knoblauchzehe hacken und zu­sammen mit den Paprikastückchen in Olivenöl 15 Minuten lang in einem geschlossenen Topf dünsten. Vom Herd nehmen, salzen, pfeffern.

Die gewürfelte Mozzarella zur Mischung hinzufügen und damit die Tomaten­hälften füllen. Schließlich im auf 190° vorgewärmten Herd überbacken. Vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen.


La cucina verde
Essen und Trinken in Italien. Das kulinarische Wörterbuch für unterwegs
Speisekarte-Glossar
La cucina verde
Das kulinarische Wör­ter­buch für un­terwegs Speisekarte-Glossar
Italienisch/ Deutsch

Pomodori ripieni al forno (im Ofen)

Zutaten (4 Personen)
6 Tomaten
1 Tasse Brotkrümel
1-2 zerdrückte Knoblauchzehen
2 TL gehackte Petersilie
2 EL geschmolzene Butter
3 EL gehackte Zwiebeln
1 TL Origano
etwas Thymian
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Von den gewaschenen Tomaten einen Deckel ab­schnei­den und diese mit einem Teelöffel aushöhlen.

In einer Schale die Brotkrümel, die Knoblauchzehen, Butter, Petersilie, die Zwiebel Thymian. Salz und Pfeffer vermengen und mit der Mischung die To­ma­ten füllen. Butterflocken darüber tun und im 200° heißem Ofen 15 Minuten backen.

 
 
Vegetarisch all'italiana: Die schönsten Rezepte und Geschichten aus der vegetarischen Küche Italiens
Vegetarisch all'italiana
 
 
Der Silberlöffel:
voll­stän­di­ge Neuausgabe