Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 

Nespole (Japanische Wollmispeln)

Im Gegensatz zu den Kakis und den Feigen sind Nespole auf den Märkten in Deutschland und Österreich selten zu finden. Das ist auch darauf zurück­zu­füh­ren, dass die Früch­te äußerst leicht ver­der­ben und deshalb für lange Trans­porte ungeeignet sind.
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japonica) ist in Italien als nespola (die Frucht) bzw. nespolo (der Baum) bekannt und gehört zur Familie der Rosen­ge­wächse (Rosaceae). Der Baum ist in China und Japan heimisch. Die Japa­ni­sche Woll­mispel erreichte gegen Ende des 18. Jahrhunderts Europa, wo sie heute in vielen Ländern mit mediterranem Klima angebaut wird, wie Italien und Spanien. Darüber hinaus wird sie auch in Israel, Indien, USA, Chile und Brasilien an­ge­baut.
Der immergrüne Baum erreicht eine Höhe von ca. sieben Meter und wurde am Anfang wegen seiner tiefgrünen Blätter ausschließlich als Zierpflanze an­gebaut. Die Früchte wachsen in traubenförmigen Fruchtständen, die sich im zeitigen Frühjahr entwickeln.
Foto von Jean-Pol Grandmont (Lizenz)
Die am Ende spitz zulaufende Blätter sind länglich-oval, satt grün in der Farbe und graugrün an der pelzigen Unterseite und haben ausgeprägte Blattgräte. Die Pflanze ist laubabwerfend trotzdem immergrün.
Die ründlichen Früchte sind etwa 4-7 cm im Durchmesser. Das Fruchtfleisch der nespola ist gelblich bis orangefarben und je nach Sorte fest oder weich. Es kann im reifen Zustand sehr saftig und erfrischend sein, mit einem süß­sauren Geschmack. Unreif schmeckt die Frucht sehr sauer. Die dünne, hellgelbe Haut der nespola kann ebenfalls gegessen werden. Die Frucht enthält in der Regel vier bis acht harte, glatte Kerne.
Die Früchte dieses in unseren Breiten nur als Kübelpflanze vorkommenden Gewächses können als Obst oder Kompott gegessen werden, oder auch zu Marmelade verarbeitet werden.
Calatabiano (Sizilien) ist ein wichtiges Anbaugebiet für Mispeln und produziert jedes Jahr etwa. 800 Tonnen dieser Frucht. Am zweiten Sonntag des Monat Mai findet jedes Jahr die Sagra delle Nespole (Fest der Mispel) statt.
Amaretti-Nespole-Käsekuchen

Zutaten
400 g reife nespole
300 g Zucker
150 g Frischkäse
75 g Sahne
20 g Mehl
300 g trockene Amaretti
200 g robiola-Käse
120 g Butter
20 g Joghurt
15g Honig
Zitrone
Zimt
Etwas Amaretto-Likör

Zubereitung
Die Amaretti zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter, dem Honig und ei­ner Prise Zimtpulver vermischen. Es soll eine Konsistenz bekommen, die, wenn die Masse gedrückt wird, die gegebene Form beibehält. Eine Springform von 18 cm Durchmesser und 8 cm Höhe einfetten und bemehlen und mit der Amaretti-Mi­schung den Boden und die Ränder der Form auskleiden.
Die Form in den Kühlschrank legen, während die Fülle vorbereitet wird. Die Ro­bio­la, den Frischkäse, das Mehl, die Eier, den Joghurt, 100 g Zucker, die Schlag­sahne und die geriebene Schale einer Zitrone gut vermengen. Die Füllung in die gerade aus dem Kühlschrank ge­nom­me­ne Form gießen und bei 170 °C für 35 Minuten backen.
Den Käsekuchen aus dem Backrohr nehmen und etwa 3 Stunden abkühlen las­sen. Inzwischen die Mispeln schälen, die Kerne entfernen, und die Früchte hal­bieren. Diese in einer Pfanne mit 50 g Amaretto-Likör und 200 g Zucker bei mittlerer Hitze etwa 8 dünsten lassen. Den Käsekuchen servieren und mit den Likör-Nespole übergießen.

Sagra delle nespole in Calatabiano
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken

Nespole al vino (Dessert)
Zutaten
1 kg reife nespole
150 g Zucker
1 Zitrone
2 Gewürznelken
2 Glas trockenen Weißwein
Zubereitung
Die nespole schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker, der geriebenen Zitronenschale, den Gewürznelken und dem Wein in eine Kasserolle geben. Bei niedrieger Flamme köcheln lassen, bis die Früchte weich sind.
 
Ich wäre als Kind niemals auf die Idee gekommen, diese wohl­schme­ck­enden Früchte zu „kaufen"! Man pflückte sie beim Bauern oder im Garten eines Freundes direkt vom Baum.

Farbatlas Exotische Früchte: Obst und Gemüse der Tropen und Subtropen
Farbatlas Exotische Früchte:
Obst und Gemüse der
Tropen und Subtropen

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Exotische Früchte
Exotische Früchte
Der besondere Ratgeber

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Exotische Früchte
Exotische Früchte:
Obst, Gemüse, Nüsse

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Dolci (Junge Küche): Verführerische Süßspeisen und Desserts für jede Gelegenheit
Dolci (Junge Küche): Verführerische Süßspeisen
und Desserts für
jede Gelegenheitse

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)